kein theater

Es sind merkwürdige Zeiten. Aber wem erzähle ich das? Wir sitzen im Moment ja alle im gleichen Boot. Die Welt, wie wir sie kennen, hat sich irgendwie in einen Kopfstand begeben. Und obwohl wir jetzt schon Zeit hatten uns an die Umstände zu gewöhnen, ist doch noch keine Normalität eingekehrt.

Noch im Februar habe ich mir mein Stück, „ein UFO fürs Dorf“ bei der Weberknecht Bühne in Hamburg anschauen können. Ein toller Abend im gut gefüllten Veranstaltungssaal einer Seniorenresidenz meiner Heimatstadt. Ein paar Wochen später, waren genau solche Veranstaltungen plötzlich gar nicht mehr denkbar.

Februar 2020: gemeinsames Foto mit dem Ensemble der Weberknecht Bühne Hamburg, nach einer Vorstellung von „ein UFO fürs Dorf“.

Sämtliche Amateurtheater stellten schlagartig ihren Spielbetrieb ein. Die Ur-Aufführung von „der Omatrick“ in der nähe von Bonn viel genau so aus, wie die letzte Vorstellung des Jubiläumsstücks meiner eigenen Theatergruppe. Von einem auf den anderen Tag, stand plötzlich alles still.

(mehr …)